Das Waldkindergarten Konzept

Wir als Eltern wünschen uns für unsere Kinder in der Kindergartenzeit,

  • dass sie sie glücklich und unbeschwert verbringen.
  • dass sie im Kindergarten keinen Druck erfahren, Freunde finden und Spaß haben.
  • dass sie dort mit Gleichaltrigen zusammen sind und voneinander lernen dürfen. 

Entdecken. Spielen. Kind sein.

Der Kindergarten soll ein Ort sein, an dem „die Kinder Liebe und Geborgenheit erfahren, Aufmerksamkeit und Anerkennung erhalten. Verantwortung durch Selbstbestimmung übernehmen dürfen und die Freiheit spüren können.“ (Schwarz, 2017, S. 6)

 

Wir wollen den Kindern wieder Raum und Zeit für sich selber geben. Raum und Zeit zum Spielen - zum groß werden.

Ein Waldkindergarten ist eine anerkannte Form der Kinderbetreuung. Sämtliche Bildungsbereiche, wie sie die Bildungspläne der Bundesländer
für Kitas bzw. Kindergärten beschreiben, werden im und durch den Naturraum umgesetzt. Vermittlung ökologischer Inhalte spielt zwar eine große Rolle, ist aber nicht Hauptziel des pädagogischen Handelns. Lade dir bei weiterem Interesse gern unser Konzept herunter (Stand Juli 2019)

Download
WaldkindergartenSchliersee_Konzept_v1.3.
Adobe Acrobat Dokument 624.4 KB


Anmelde/Infotag 2020:

Unser Anmelde- sowie Infotag findet am Freitag,
den 13.03.2020 von 14:00 - 17:00 Uhr statt.

Natürlich, wie im Waldkindergarten üblich,
bei jedem Wetter am Waldplatz/Bauwagen :-)

 

Wir freuen uns auf euer Kommen.

Euer WAKI-Team Schliersee


Organisation und Ablauf

Preise und Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

7:30 bis 13 Uhr

Pädagogische Kernzeit 8:30 – 12:30 Uhr
(Kinder können weder gebracht, noch abgeholt werden)

 

Bring- und Abholzeiten

7:30 bis 8:30 Uhr

12:30 bis 13:00 Uhr

 

Preise

Buchungszeit 1: 4-5 Stunden, 100€/ Monat

Buchungszeit 2: 5-6 Stunden, 110€/ Monat 

 

Eltern von Kindern im Kindergartenalter werden durch den Freistaat Bayern durch einen Beitragszuschuss in Höhe von jährlich 1.200 € entlastet.


Tagesablauf

Essen

Händewaschen auch unterwegs mit Wasser aus Kanister oder mit eigenem feuchtem Lappen. Brotzeit und Mittagessen jeder individuell: gesunde Brotzeit, Getränk, im Sommer keine leicht verderblichen Lebensmittel.

 

Mittagsschlaf

Bei Bedarf kann ein Mittagsschlaf gemacht werden. Im Bauwagen gibt es eine Möglichkeit zum Ausruhen und für unterwegs gibt es flexible Lösungen mit Fahrradanhänger oder Hängematten.

 

Wickeln

Im Bauwagen ist ein Wickeltisch vorhanden und unterwegs haben die Betreuer immer Wickelsachen dabei.

Klo

Am Waldplatz gibt es einen „Bieselplatz“ und bei Wanderungen darf die Natur- bzw. Waldtoilette benutzt werden. Für das große Geschäft wird eine Grube mit dem eigens dafür vorgesehen Spaten gebuddelt, danach wird der Aushub wieder draufgeschaufelt. Das verwendete Papier wird in der Grube mitverbuddelt. Das pädagogische Personal

gibt den Kindern Hilfestellung. Händewaschen auch unterwegs mit Desinfektionsspray und danach Wasser aus Kanister oder mit eigenem feuchtem Lappen. Erzieher gehen getrennt von den Kindern. Im Bauwagen gibt es ein Kompostklo.


Allgemeines

Grundausrüstung Kinder

  • Geeignete, bequeme und wetterfeste Kleidung, die der jeweiligen Witterung und Jahreszeit angepasst ist. Es gibt Kleidungsempfehlungen für Eltern.

  • Rucksack mit Isomatte, einer kräftigen Brotzeit und eine Tasse oder Trinkflasche für Saft oder warmen Tee.

Grundausrüstung Betreuer

  • Erste-Hilfe-Ausrüstung, Handy, Trillerpfeife
  • Wasserkanister und biologisch abbaubare Seife
  • Wickelsachen, Toilettenpapier und eine kleine Schaufel
  • Ersatzkleidung
  • Bestimmungsbücher
  • sonstige Arbeitsmaterialen: z.B. Lupe, Fernglas, Werkzeug

Winter

  • Tagesablauf wie sonst auch
  •  Morgenkreis im beheizten Bauwagen möglich
  •  Viel Bewegung mit Spaziergängen oder Spielen
  •  Händewaschen draußen mit eigenem nassen Lappen
  • Kleidungsempfehlungen: Zwiebelschichten, 2-3 Paar Handschuhe, Matsch Sachen über Schneeanzug, Wind- und Wettercreme
  •  Aufwärmen und längerer Aufenthalt im beheizten Bauwagen möglich

Extreme Witterung

Bei Unwetter, hohe Schneelast, Sturm oder extremer Kälte wird in die Notunterkunft ausgewichen oder ein Ersatzprogramm (Besuch bei Bäcker, etc) organisiert.



Unser Unterschlupf: Der Bauwagen

Damit unsere Kinder einen gemütlichen Unterschlupf im Wald haben steht ein gemütlicher und geräumiger Bauwagen zur Verfügung. Mit Stolz können wir sagen: Unser Bauwagen ist kein Fertigprodukt! Aus Kostengründen und um selbst kreativ zu sein, haben wir wir unseren Bauwagen aus Einzelteilen selbst zusammengebaut. 

Der Bauwagen misst ca. 8,5 x 2,5m und hat einen überdachten Eingangsbereich. Auf der Rückseite befindet sich ein Notausgang mit Tür. Im Inneren beherbergt unser Bauwagen eine Garderobe mit Ablageflächen für alle Kinder. Er ist ausgestattet mit einem Kompostklo, einer Küchenzeile und einen Holzofen zum Heizen. Wasser wird täglich aufgefüllt. In Ablagefächern können Spiel- und Bastelmaterial, sowie Bücher verstaut werden. Am großen Tisch haben alle Kinder Platz. Hier können die Kinder essen, spielen, basteln und malen. Über eine Leiter kommt man in den "1. Stock", in die Kuschelecke. Zum Ausruhen, Lesen oder einfach zum Panoramafenster Rausschauen.


Der Bauprozess

Auf unserem Blog kannst du die ganze Entstehungsgeschichte des Bauwagens nachlesen. Von der ersten Zeichnung, bis zum Aufbau im Wald. Wir sind begeistert und stolz, welch wunderschöner Unterschlupf für unsere Kinder in viel Teamwork entstanden ist.