Waldkindergarten Schliersee e.V.

Der Verein Waldkindergarten Schliersee e.V. ist Träger des Waldkindergartens. Da wir alles ehrenamtlich stemmen ist eine wichtige Rolle in der Vereinsarbeit das Engagement aller Eltern. In der Vorstandschaft, der Pflege des Bauwagens und in der Organisation von Veranstaltungen spielt die Mitarbeit von allen eine wichtige Rolle. Die tatkräftige Mithilfe und das Einbringen von Ideen machen dieses Projekt erst möglich und es lebt dadurch weiter. Die gemeinsamen Aktionen machen Spaß und es entsteht eine starke Verbundenheit mit dem Waldkindergarten.



Rolle des Vereins & der Eltern

Verein ist

Gesamtverantwortlicher
Verantwortlich für Umsetzung: qualitativ, finanziell, organisatorisch
Arbeitgeber
Vertragspartner der Eltern
Erarbeitet Kooperation mit anderen Kigas Z.B. Vorschule, Feste

Bedeutung der Eltern

Damit das Projekt in einer Gemeinschaft gelingen kann, wird die Mitarbeit von allen Eltern benötigt.

Beispiele für Organisationstätigkeiten der Eltern können sein:

Feste veranstalten, Ausflüge organisieren, Projekte unterstützen oder Bauwagen- und Geländepflege.

 

Wir wollen mit Freude den Waldkindergarten für die Kinder und Eltern ermöglichen

 

Die Eltern können als aktive Mitglieder im Verein ihre Ideen mit einbringen, sowie

tiefer in den Kindergartenalltag eintauchen.

Der Verein ist Mitglied des  Landesverband der Wald- und Naturkindergärten Bayern



Mitgliedsantrag & Satzung

Download
Mitgliedsantrag Waldkindergarten Schliersee e.V.
Mitgliedsantrag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 134.6 KB
Download
Satzung Waldkindergarten Schliersee e.V. vom 04.07.2019
Satzung_Waki_Schliersee_v9_20190704.pdf
Adobe Acrobat Dokument 199.7 KB



Du findest unsere Idee und unser Engagement gut und willst dabei sein oder einen Beitrag leisten?

 

Dann melde dich einfach bei uns kontakt@waldkindergarten-schliersee.de oder

unterstütze uns mit einer Fördermitgliedschaft oder einer Spende.



Vorstandschaft

Unsere Vorstandschaft besteht aus 4 Vorständen
(1
. & 2. Vorstand - Ingo Steiner & Steffi Zellinger,
weiterhin Kathrin Steiner und Elisabeth Kolbinger).

 

 



Wie alles begann...

Wir (Ingo & Steffi) kennen uns seit unserer gemeinsamen Zeit bei den Pfadfindern Schliersee und waren schon damals lieber draußen als drinnen.

 

Dass einen der Wald und die Natur zufrieden und fröhlich machen, beobachten wir auch an unseren Kindern (wir haben jeweils 2 Söhne). Durch unsere „Indoor-Jobs“ (Ingo arbeitet in der IT in der Hausgerätebranche, Steffi beschäftigt sich mit Steuerrecht) wissen wir, dass die Zeit an der frischen Luft wertvoll und im Alltag eher rar ist. Leider gilt das auch immer mehr für Kinder.

 

Um Kindern möglichst viel Zeit im Freien und Erfahrungen, die ihnen nur die Natur bieten kann, zu ermöglichen, haben wir uns zusammen mit unseren Partnern und weiteren Familien im Juni 2018 dazu entschlossen, die Idee "Waldkindergarten in Schliersee" voranzutreiben.

 

Am 29.7.18 war es dann soweit und der Verein Waldkindergarten Schliersee e.V. wurde gegründet. Ein kleiner Kreis setzte sich daran Mitstreiter und Informationen für das Projekt zu sammeln. Schnell stellte sich raus, welchen Umfang es annehmen wird. Ein Waldplatz, Notraum, Erzieher, Infoveranstaltung, Genehmigungen, Fördermittel, Bedarfsermittlung, Versicherungen, Verträge, Konzept musste alles gestemmt werden. Viele Hürden mussten überwunden und Rückschläge genommen werden. Nach der Absage des Waldplatzes stand das Vorhaben kurz vor dem Aus. Zu viele Anträge waren gekoppelt an den Platz. Sozusagen in letzter Minute kam uns der Forstbetrieb Schliersee mit einem geeigneten Grundstück der Bayerischen Staatsforsten entgegen. Durch den zügigen Vertragsabschluss konnten Anträge und Genehmigungen gestellt werden und weiter auf die Eröffnung im September 2019 gearbeitet werden. 

 

Anträge, Formulare, Dokumente, Präsentationen, E-Mails, Telefonate und Team Absprachen standen ab Januar nahezu täglich für Ingo Steiner, Steffi Zellinger und dem Waldkindergarten- Team auf der Tagesordnung. Doch mit dem Ziel vor Augen, den Kindern die Erfahrungen zu ermöglichen jeden Tag draußen die Natur hautnah zu erleben, motivierte weiter an dem Projekt festzuhalten. Die intensive Zusammenarbeit mit dem Jugendamt, Gemeinde, Behörden und Forstbetrieb Schliersee waren positiv und hilfreich und wir wurden bis zum Schluss mit viel Engagement unterstützt.